projection


Projektion

… von sich auf andere schließen!

>> videos

Wenn du gleich WIRKLICH verstanden hast, wie Projektionen funktionieren, dann gewinnst du von nun an deutlich mehr Einfluss über deine Gefühlswelt und damit auch über dein Leben!


Wikipedia: Projektion bezeichnet allgemein einen Abwehrmechanismus.
Der Begriff Projektion umfasst das Übertragen und Verlagern eines innerpsychischen Konfliktes durch die Abbildung eigener Emotionen, Affekte, Wünsche und Impulse, die im Widerspruch zu eigenen und/oder gesellschaftlichen Normen stehen können.
Eine solche Projektion richtet sich auf andere Personen, Menschengruppen, Lebewesen oder Objekte der Außenwelt.


Also … was ist nun eine Projektion?

Vereinfacht gesagt ist es eine Projektion, wenn du ANDEREN MENSCHEN Eigenschaften, Schwächen oder Probleme zuschreibst, die DU SELBER offen oder versteckt in dir trägst.

Beispiel 1:
Wenn du jemandem vorwirfst, dass er egoistisch ist,
obwohl du eigentlich selbst egoistisch bist.

Beispiel 2: Wer es zum Beispiel selbst nicht so genau mit der Wahrheit nimmt,
der unterstellt anderen Menschen oft, dass sie nicht die Wahrheit sagen.

Beispiel 3:
Oder du hast Probleme mit deinem Selbstvertrauen. Und dann triffst du auf einen Menschen, der ganz offensichtlich von seinen Fähigkeiten überzeugt ist.
Dann kann es schnell passieren, dass du diesen Menschen angeberisch, doof und unsympathisch findest, weil du es als unangenehm empfindest, wenn jemand offen Selbstvertrauen zeigt und sich selbst lobt. Das ist nicht dann nicht okay, weil du dir das ja auch nicht erlaubst.

Beispiel 4:
Oder wenn du gerade von einem Freund enttäuscht wurdest, dann siehst du überall nur Menschen, die nicht vertrauenswürdig sind. Und erzählst außerdem allen Bekannten und Freunden, dass sie sich bloß vorsehen sollen, weil man den Menschen nicht trauen kann, selbst denen, die man gut kennt.

Beispiel 5:
Oder wenn du gerade selbst eine Diät angefangen hast,
forderst du alle anderen Menschen auch auf,
dass sie doch jetzt mal auf ihre Gesundheit achten sollten.

Beispiel 6:
Wenn wir uns über andere aufregen, sehen wir in erster Linie uns selbst und unsere Eigenschaften, unsere Ziele und vor allem unsere Werte! #thinkaboutit

Beispiel 7:
Eine Frau fühlt sich durch einen Kollegen sexuell bedrängt,
obwohl dieser den Kontakt meidet. Es kann davon ausgegangen werden,
dass die Frau ihr Begehren in den Kollegen projiziert hat.

Wenn du projizierst, überträgst du also deine eigenen Themen, Ängste oder Sorgen auf andere Menschen. Und das Gemeine ist, dass du es im Normalfall nicht merkst.

Man nennt das übrigens auch: VON SICH AUF ANDERE SCHLIEßEN!

So etwas bei sich zu erkennen ist in der Regel extrem schwer.
Doch wenn du es schaffst, deine eigenen Projektionen aufzudecken, gewinnst du ein erstaunliches Stück SELBSTBESTIMMUNG über dein eigenes Leben zurück!

Was DU in der Welt da draußen siehst, wahrnimmst, bemerkst,
das sagt normalerweise mehr über DICH selbst aus als über die Welt selbst!

Projektionen zu akzeptieren erfordert Mut!
Anfangs macht das Akzeptieren deiner Projektionen dein Leben nämlich um einiges komplizierter, langfristig allerdings soooo viel einfacher!

Wer sich den Projektions-Mechanismus NICHT klar macht, kann sich hemmungslos über andere aufregen. Über die ganzen Idioten da draußen, die Menschen, die immer egoistischer oder unzuverlässiger werden, über die bösen Bänker oder über die korrupten Politiker. Oder man kann lästern und über andere herziehen, dass es schlimmer fast gar nicht mehr geht.

Das ändert sich, sobald du verstehst, dass wir alle projizieren. Dann wird vieles komplizierter, weil du nicht mehr so gedankenlos über andere urteilen kannst, weil du dich ja immer fragen musst: „Ist das jetzt gerade meine Projektion?“
Du kannst es dir dann nicht mehr so einfach machen wie vorher.
Die vielleicht vorher schwarz-weiße Welt bekommt dann ein paar mehr Graustufen..


Projektion ist relativ!

Auch alles POSITIVE, mit dem du in Resonanz gehst, also was du besonders toll findest, hat etwas mit dir zu tun – nur eben umgekehrt. Das Gute, was du in anderen erkennst, trägst du selber in dir. Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters! #isso

ALLES hat mit dir zu tun, mit dem du in Resonanz gehst!
Tatsächlich ist alles Projektion, mit dem du in Resonanz gehst.
Alles was dich an anderen stört, drückt eine Schwäche oder einen Mangel aus.
Alles was du an anderen schätzt, drückt Stärke, Liebe und Dankbarkeit aus.


Andersrum – was andere dir an Feedback geben, haft in den meisten Fällen NICHTS mit dir zu tun!
Das ist mal ne Aussage 😀 aber wenn es bei dir so ist, dass alles was du in anderen siehst, mit dir zu tun hat, warum sollte es bei allen anderen anders sein?!

Genau das verdeutlicht dieser Spruch nochmal:

UND ICH LIEBE DIESEN SPRUCH EINFACH, WEIL ER SOO GUT IST:

“Das schwierigste für Menschen um mich herum ist nicht meine Art
oder mein Aussehen, sondern das, was sie über sich selbst herausfinden.”

ODER DER:

“Ich würde das nie tun.
Aber du würdest das tun –
und genau das ist dein Problem.”


YOUR CAN DO:

Sei dir bewusst: Vor allem dann wenn’s schwierig wird, kannst du wachsen!

Recognize your projections!