STOP IT, PLEEEEASE.

Manche halten mich jetzt vielleicht gleich für übertrieben… aber vielleicht finde ich ja auch ein paar Gleichgesinnte? 😉 Es geht um Folgendes.. ich bin heute mal wieder über ein Thema gestolpert, was ich komplett aus der Alltags-Bahn geschmissen hat. Ich habe mich respektlos behandelt gefühlt.. und das nicht zum ersten Mal..

Zu mir wurde mal wieder einer diese Sätze gesagt:
“Du hast nicht Out of the Box gedacht.”
“Du hättest auch mal mitdenken können.”
“Das nächste Mal gibst du dir aber mehr Mühe…”
“Du hast das aus dem und dem Grund gemacht..”

Und ich so: EINEN SCHEIßDRECK HAB ICH!
Woher willst DU denn wissen, was ich gedacht oder gefühlt habe? Bist du Hellseher? Du wärst der Erste, den ich kennen gelernt habe…

(Respekt – überigens von re-spicere – gesehen werden. Wer respektlos handelt, “sieht” den anderen nicht. Der schaut zu wenig hin, was er beim anderen anrichtet, nimmt zu wenig Rücksicht – sieht den anderen einfach zu wenig.)


Was meinst du?

Kann sein, dass ich da extrem sensibel darauf reagiere. Kann auch sein, dass das bei mir mit meiner Vergangenheit zu tun hat, in der ein paar Erfahrungen gemacht hab, wo es auch genau darum ging, dass mir jemand gesagt hat, WIE ich bin, WER ich bin, WARUM ich mich so und so verhalten habe und WAS ich mir dabei denke. Und soo oft hat es einfach NICHT gestimmt, was andere über mich dachten zu wissen…

Aber hin oder her ob es stimmt, was ein anderer da sagt.. Was bilden sich Menschen denn überhaupt ein, sie wüssten so genau, was in einem vorgeht? Sie können es doch maximal vermuten, aber doch sicher nicht wissen, oder?!

Du hattest sicher auch schon Situationen, in denen man dich total vor den Kopf gestoßen hat und du sprachlos warst. Wo du dich ungerecht und respektlos behandelt gefühlt hast. Fällt dir eine ein? Kann es sein, dass es dort auch um eine Situation ging, wo ANDERE gemeint haben, sie wüssten etwas über dich? Wo sie für dich entschieden haben?


Ich behaupte: Jeder, der sagt, dass ein anderer irgendwas FÜHLT oder DENKT oder WILL und denkt, er weißt warum, begrenzt diesen Menschen damit! Und sich selbst am Ende auch.. Das ist doch irgendwie respektlos, oder nicht?

Pleeeease merke dir: NOBODY KNOWS, was ein anderer ist, fühlt, denkt oder tut und warum!! Man kann es einfach nicht wissen.

Und wenn du doch mal was vermutest, bleibt dir immer noch einfach nachzufragen: Ich habe gesehen… Ich vermute deswegen… Ist das korrekt? Wie ist es denn wirklich?


Was ich mir jetzt selber aus dem Beitrag mitnehme?

  1. Ich bin mir ab heute offiziell sicher, dass ich nicht will, dass andere mich begrenzen und so mit mir sprechen.
  2. Ich werde weiterhin sehr bewusst kommunizieren! Ich werde niemandem sagen, dass er so und so ist, fühlt, denkt oder etwas aus einen bestimmten Grund getan hat. Maximal meine Vermutung äußern und nachfragen! Und wenn ich was vermute dann, ansprechen, dass ICH es so empfinde, aber KEINE TATSACHE benennen und ihn damit zu etwas machen, was vielleicht gar nicht so ist.
  3. Ich muss lernen, die Menschen zu unterbrechen, die sich anmaßen einfach etwas über mich zu behaupten und so kommunizieren, als wüssten sie etwas, was sie gar nicht wissen können. Einfach mal Stopp sagen, sagen, dass ich nicht will, dass er/sie so mit mir redet. Und dann darf der andere Mensch lernen, respektvoll mit mir umzugehen. Und wenn wiederum er das nicht kann, darf ich den Mensch auch verabschieden.

Sooo.. sehe ich das 😉
Kommentare erwünscht! Würde mich interessieren, wie du das sieht? Und auch wie du damit umgehst?

Liebe Grüße, deine Nicy ❤️


Zurück zu allen meinen Blog-Beiträgen: HIER!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*