2018-11-05: Saisonabschluss-Fliegen

Wie ich drauf kam? – Der Marcel hat mich gefragt, ob ich nicht einfach mitkommen will.
Woher ich Marcel kenne? – Er war beim 2.Teil meines Höhen-Kurses mit dabei. 🙂
Wie Marcel drauf kam? – Der Marcel ist neuestes Mitglied im Hammelburger Flugverein. Der Verein macht einmal im Jahr einen Vereins-Ausflug und dieses Jahr war’s eben das Saisonabschluss-Fliegen in Süd-Tirol.

Und so war’s dann gewesen, dass ich mit dabei war 😉

ALLE FOTOS & VIDEOS DAVON >> https://flic.kr/s/aHskLPDnwm


UND DIE STORY DAZU:

TAG 1

  • Marcel hat mich gegen Mittag in Kaufbeuren abgeholt und wir sind losgedüst nach Sillian in Österreich.
  • Bzw. erstmal nach Außer-Villgraten, wo wir unsere Ferienwohnung gebucht hatten, weil in Sillian nix mehr frei war.. >> Ferienwohnung Bergmann in Außervillgraten
    Total herzlicher Empfang, super Wohnung, alle bestens!
  • Danach ab zur Flugschule BLUESKY, wo es zur Begrüßung gleich mal
    das erste (von vielen folgenden) Bier gab 😀
  • Dann mit der ganzen Mannschaft zur Pizzeria Petrus,
    um noch ganz entspannt den Abend ausklingen zu lassen 🙂
  • Gesprächs-Thema Nummer 1: …dass wir die folgende Nacht nicht überleben werden!! …dass wir uns trauen, wirklich in Außervillgraten zu übernachten! ….dass wir absolut wahnsinnig sind! Wir werden da nicht wieder rauskommen! Keine Chance! Kein Mensch konnte sich vorstellen, dass wir am nächsten Tag überhaupt wieder in der Flugschule auftauchen! #ausservillgraten #waslos

TAG 2

  • Man merkt schon, dass gestern ein zwei drei vier Bier getrunken wurden 😀 Aber geht klar!
  • Die Nacht haben wir doch unerwartet überlebt und wurden sogar mit einem hammer mega geilem Frühstück überrascht! Also Frühstück hatten wir sowieso dazu gebucht, aber so wie es dann war, haben wir echt nicht damit gerechnet 😀  >> Luxus-Frühstück ♥
  • Danach ab in die Flugschule BLUE SKY zu den anderen – zur Wetter-Besprechung und Tagesplanung.
    Nach längerem hin und her war dann doch klar: Das wir heut erstmal nix mit Fliegen!
  • Also ab nach Innichen in Italien – ein bisschen bummeln und Cappuccino trinken.
  • Geregnet hats immer noch und so haben wir beschlossen: Lass mal in die Ferienwohnung und die Zeit sinnvoll nutzen, indem wir bisschen was arbeiten. Für mich sowieso kein Problem irgendwas zu tun zu finden, vor allem wenn ich mein Laptop dabei hab und für Marcel als Freelancer und mit bevorstehender B-Schein-Prüfung auch nicht. 😉 eeeeeeasy entspannter und produktiver Nachmittag!
  • Abends wieder in die Flugschule – natürlich mit Bierbegrüßung an der Bar 😀
  • Danach ins Gasthaus Burg Heimfels bisschen was essen und nochmal Bier trinken 😀 Lustig wars 😀
  • …. uuuuund wieder ab nach Außer-Villgraten, um zu schauen, ob wirs vielleicht noch ne zweite Nacht schaffen, da heile wieder rauszukommen 😉 Eigentlich hätte der Abend dann schon vorbeisein können, ABER ohmaaaaann… 😅 Ich liebe diese Menschen einfach. Und ganz bestimmte ganz besonders! “Lass mal spontanes Sit&Drink-Together machen und über paar wichtige Dinge reden..” – Vertriebs-Coaching, Akquise, Datenpotenziale, Systeme, digitales Arbeiten, Arbeitsorganisation Website-Programmierung, Beziehungen, Ziele und soo viel mehr 🙏🏻 nach diesem mega Input, inzwischen zu viel Bier und auch noch Glühwein dazu – dann nachts um drei, doch endlich mal ab ins Bett 😜

Tag 3

  • Bisschen Banane heute, aber wen wunderts bei wenig Schlaf und viel Alkohol?!
  • #whatever Frühstück gegönnt.
  • Ab in die Flugschule zur Wetterbesprechung und JAAA – es geht was!
    2 Flüge vom Petersberg bei Silian
    1x Shuttle-Service auf den Berg, dann bisschen Hike bis zum Gadein Panorama Restaurant und leider ohne Fly wieder runter, weil der Wind einfach nicht gepasst hat. Geil wärs gewesen!
    Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben 😉
    und zu guter letzt noch ein dritter Flug vom Petersberg bei Sonnenuntergang ♥
    Dreimal top Start und top Landung – es wird langsam!! 😀
  • Zamgepackt, zurück in die Flugschule und Flugbesprechung.
    Heißt: Ralf, der Fluglehrer von uns, und seine Tochter Sina haben zwei von den drei Starts mit einer Kamera aufgenommen und wir sind (bei einem Landebier – was sonst…) bei jedem Einzelnen durchgegangen, was schlecht und gut war und woran gearbeitet werden kann. #neverendinglearning #immerbesser
  • 18 Uhr – kurz in die Ferienwohnung zum duschen.
  • 19 Uhr – Abfahrt an der Flugschule zur Puschtra Alm.
    Essen, Trinken, Zamhocken, Spaß haben – LÄUFT!
    Dann kam für uns noch Cilli aus Tirol für uns vorbei für nen live-Auftritt:

  • Danach hat CLOUD-BASE noch ein spontanes Konzert gegeben – echt richtig gut!
  • Und DANACH sind wir NOCHMAL weiter gezogen in den Stadtsaal von Sillian zum Landjugenball, wo alle in Dirndl und Lederhosen rumgesprungen sind und das Durchschnittsalter ca. 16 war 😀 Ein Wunder, dass wir da so einfach reingekommen sind 😀 Nach NOCHMAL nem Bier haben wir dann alle auf der Bühne getanzt und die Jugend zum feiern animiert – Hilfe 😀 wahrscheinlich gut, dass uns da keiner kennt, aber verdammt lustig wars auf jeden Fall!
  • Jooo… 4.30 Uhr – Gute Nacht!

Tag 4

  • 3 Tage hintereinander am Saufen – irgendwann ist dann auch mal gut!! 😀
    Wahnsinn, irgendwann reichts, so gut gings mir an dem Morgen nicht wirklich…  😀
  • Das letzte Mal das geile Frühstück reingezogen.
  • Als Helden aus Außer-Villgraten ausgezogen als die, die tatsächlich überlebt haben! 😀
  • Nochmal in die Flugschule gefahren, um mich dort spontan dort für nächstes Jahr ab März als Aushilfe zu bewerben und natürlich um alle zu verabschieden – mit großer Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen ♥
    (ein paar Tage später dann auch direkt die Bewerbung rausgeschickt: Bewerbung BLUE SKY)
    Natürlich bewerbe ich mich da nicht zum Spaß, sondern weil ich tatsächlich schon nach dem ersten Abend diese Idee hatte! Was sich einfach so gut anfühlt, kann so falsch nicht sein – und sowieso wenn ich mich da schon bewerbe könnt ihr sowieso davon ausgehen, dass ich BLUE SKY mal fett weiterempfehle! >> WEBSITE
  • Und dann irgendwann wieder zurück Richtung Heimat…. WAS FÜR EIN WOCHENENDE! 😀

ALLE FOTOS & VIDEOS DAVON >> https://flic.kr/s/aHskLPDnwm


DANKE nochmal an ALLE Personen – Marcel, Markus, Susanne, Stefan, Ralph, Dieter , Nathie, Sammy, der andere Marcel, Georg, Bianca, Swantje, uuuuund und und  alle die ich grad vergessen habe ♥

Und zuletzt noch zwei Empfehlungen:

Ralph Schliephacke – so ein besonderer Mensch!
Der verrückte Vogel, dessen Lebensziel ist 150 Jahre alt zu werden, einfach weil das Leben geil ist! Der durch die Welt zum Paradies trampt, der Weihnachtsmarktreisen macht und auch sonst für jeden Scheiß zu haben ist! 😉

Und Sina Schlöffel wer auch so ein Armband aus Gleitschirmleinen (in Farben des eigenen Schirms)und Brummelhaken will, ist bei ihr an der richtigen Adressse – einfach anschreiben! 🙂


ALLE FOTOS & VIDEOS DAVON >> https://flic.kr/s/aHskLPDnwm


One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*